Familie: Kieferngewächse (Pinaceae) 

Frucht: Kiefernzapfen

Alter: bis zu 600 Jahre

Höhe: bis 40 Meter

Durchmesser (Stamm): bis zu 1 Meter

Rinde: die Rinde hat einen graubräunlichen Farbton und besitzt meist grobe "Schuppen".

Holz: Kiefernholz ist leicht und harzreich und besitzt dadurch einen aromatischen Duft. Die lebhafte Struktur der Maserung mit hellgelbem bis weißem Splint und rötlichweißem Kern nimmt mit der Zeit einen leicht dunkleren Farbton an.

Mythologie: Die Kiefer gilt als Symbol für ein langes Leben, Beständigkeit und Geduld. Die Kiefer stärkt das Selbstvertrauen und steht für Licht und Lebensfreude. Rituelle Räucherungen mit Kiefernharz sollen Krankheiten abwehren, böse Geister vertreiben und Wohlbefinden bringen.
 

Verwendung früher: Lebende Bäume dienten der Harz- und Pechgewinnung, das Holz vor allem als Brennholz. Samen und Kerne einzelener Kiefernarten wurden als Nahrungsmittel verwendet.

Verwendung heute: Durch ihre Qualität und behagliche Ausstrahlung wurde Kiefer zum klassischen Möbelholz und ist zudem kostengünstiger als andere Hölzer. Kiefer wird heute vor allem als Möbelholz, im Innen-ausbau und zur Papierherstellung genutzt.