Familie: Seifenbaumgewächse (Sapindaceae)

Frucht: Flügelnuss

Alter: bis zu 500 Jahre

Höhe: bis 25 Meter

Durchmesser (Stamm): bis zu 1 Meter

Rinde: die Rinde ist schwarzbraun und besitzt längliche Risse.

Holz: Ahorn gehört zu den wertvollsten Laubhölzern.
Das Holz ist weiss-gelblich bis weiss gefärbt, wobei die Jahresringe mit bloßem Auge kaum zu erkennen sind.
Ahorn ist hart und elastisch bei mittelschwerem Gewicht und besitzt nur einen geringen Schwund. Durch diese Eigenschaften
und sein edles Aussehen eignet sich Ahorn besonders für feine Arbeiten und die Möbelherstellung im Innenbereich.

Mythologie: Der Ahorn steht für Heiterkeit und Lebensfreude. Über ihn wurden daher nie weise Sprüche verfasst. In der Volksmedizin sollen Ahornblätter die am 24. Juni gepflückt, getrocknet und in kochendem Wasser erweicht werden, eine besonders gute Heilwirkung bei Wunden haben. Auch soll Ahorn besonders gut vor Hexen und bösen Geistern schützen.

Verwendung früher: Wünschelruten wurden früher aus Ahornholz gefertigt sowie Dekore, Wirtshaustische, Furniere und geschnitzte Kunstwerke.

Verwendung heute: Ahorn ist ein geschätztes Holz für Drechsler-, Schnitz- und Bildhauerarbeiten. Außerdem wird es zur Herstellung von Möbeln (vor allem Schlafzimmer), Furnieren, Holzspielzeug, Tierfiguren als auch im Musikinstrumentebau für Streich- und Blasinstrumente verwendet. Ein weiterer Bereich ist die Parkettherstellung.